Kirchendeko für die Hochzeit

Der Einzug der Braut in die Kirche und die Trauung ist einer der Höhepunkte bei einer Hochzeit. Deshalb sollte das Brautpaar auch hier nicht auf individuelle Highlights in Form von Hochzeitsdekorationen verzichten.

Was kann denn alles überhaupt geschmückt werden? Sofern das mit der Kirche abgesprochen ist, können die Kirchenbänke, Altar und die Stühle des Brautpaars, der Weg zum Altar und evtl. auch der Eingang der Kirche geschmückt werden. Dabei sollten Elemente aufgegriffen werden, die sich beispielsweise auch wieder in der späteren Tischdeko der Hochzeitsfeier widerspiegeln. Ihr könnt die gleichen Blumen und Farben, den gleichen Stoff oder andere Dekoelemente wie Perlen oder Schleifen wieder verwenden.

Kirchendeko für den Eingang

Hier finden sich in der Regel die Gäste ein und deshalb ist es umso schöner, wenn die Kirche von Beginn an einen festlichen Eindruck macht. Blumenkränze oder -gestecke sind sehr beliebt hierfür.

Deko für den Weg zum Altar

Welche Braut möchte nicht gerne auf einem roten Teppich oder auf Rosenblättern zum Altar schreiten? Aber Achtung: Nicht in jeder Kirche ist es erlaubt Blumen zu streuen. Aus diesem Grund sollte das unbedingt vorher besprochen werden.

Deko für die Kirchenbänke

Bei den Kirchenbänken wird ebenfalls gerne auf Blumen zurückgegriffen, aber auch Schleifen oder Tüll können zum Einsatz kommen.Bei prunkvollen Kirchen sollte eher auf filigrane Deko zurückgegriffen werden, während bei einer schlichten Kirche auch die Deko etwas größer ausfallen darf. Taschentücher für Freudentränen können zusätzlich auf den Bänken platziert werden. Auch das Kirchenheft gehört zur kirchlichen Trauung dazu und sollte in das Gesamtkonzept der Hochzeit passen. Eure Gästen finden hier die Liedtexte sowie den Ablauf der Trauung.

Kirchendeko für den Altar und die Stühle des Brautpaars

Blumenbouquets, Vasen und Kerzenständer sind ideal um den Altar zu schmücken und ihn somit hervorzuheben. Stühle oder die Kirchenbank können mit Hussen und Blumengestecke verziert werden.

 

Bildnachweise: MNStudio/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar