Kreative und lustige Hochzeitsspiele für die perfekte Feier

Foto: Braut und Bräutigam lachend auf HochzeitsfeierDer Graus einer jeden Hochzeitsfeier ist Langeweile bei den Gästen. Damit diese gar nicht erst aufkommt und die Party zu einem erinnerungswürdigen und amüsanten Abend wird, eignen sich Hochzeitsspiele optimal. Ob die Lücke zwischen dem Dinner und dem Brauttanz damit gefüllt wird oder die Gäste nach 24 Uhr noch einmal zum Bleiben motiviert werden sollen – die Spiele sind variabel und können an den Verlauf des Abends flexibel angepasst werden.

Wenn du als Trauzeuge die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen bekommen hast, den schönsten Tag des Lebens von Braut und Bräutigam mitzugestalten, bedenke bitte eins: Die Spiele sollen lustig sein, das heißt, nicht peinlich, fies oder verletzend. Das Brautpaar steht im Mittelpunkt des Abends, und genau für sie sind die Spiele gedacht. Versetze dich in ihre Lage und überlege, zu welchen Schandtaten das Brautpaar wohl bereit ist und was ihnen absolut zuwider wäre. Beachte bitte auch, die Spiele nie während des Essens oder zwischen zwei Gängen zu legen. Zu groß ist die Gefahr, dass das teuer bezahlte Dinner kalt wird und die Gäste sowie das Brautpaar über das Hochzeitsspiel eher verärgert als amüsiert reagieren. Rechne ausreichend Zeit pro Spiel ein. Und vermeide Spiele, bei denen die Gefahr besteht, dass das Brautkleid verdreckt oder beschädigt wird.

Nun also die 7 besten Hochzeitsspiele, die jede Hochzeit bereichern werden.

1. Die Kreativ-Leinwand oder auch der Hochzeitsbaum

Foto: Fingerabdruck auf Leinwand mit BaumBei diesem Spiel werden alle Gäste mit einbezogen. Eine gemeinsam gestaltete Leinwand bleibt als Erinnerung dem Brautpaar erhalten und kann somit auch als Gästebuch dienen. Zudem kann es bereits zu Beginn des Abends die Stimmung aufmuntern und für Unterhaltung sorgen, wenn das Bild am Eingang des Festsaals platziert wird und die Gäste sich davor tummeln. Es ist einfach zu organisieren, und eine große Vorbereitungszeit wird nicht benötigt.

Materialien

  • Eine vorbereitete Leinwand
  • Eine Staffelei
  • Farbe, ein Stempelkissen oder ein Lippenstift

Auf die Leinwand wird ein großer Baum mit Ästen gemalt (alternativ kann auch eine Vorlage verwendet werden). Schreibe unter diesen den Namen des Brautpaares und das Hochzeitsdatum. Nun kannst du überlegen, ob die Gäste Kussmünder auf die Zweige des Baumes setzen oder ob sie sich mit ihrem Fingerabdruck verewigen dürfen. Neben dem Abdruck kann auch der Name der Person geschrieben werden. Bei größeren Hochzeitsgesellschaften droht der Platz jedoch schnell eng zu werden. Hier ist ggf. die Kussmund-Variante vorzuziehen.

2. Das Erkennungsspiel

Foto: Füße der Braut und BrautschuheErkennen Braut und Bräutigam sich am Fußknöchel? Bei diesem Spiel werden neben einer Augenbinde lediglich ein paar Freiwillige benötigt. Ohne großen Kostenaufwand und ohne große Vorbereitungszeit ist dieses Hochzeitsspiel ein guter Lückenfüller, der für Lacher und Unterhaltung sorgen wird.

Materialien

  • Eine Augenbinde
  • Mehrere Stühle

Zunächst darf der Bräutigam sich „ran tasten“. Ihm werden die Augen verbunden. Anschließend setzen sich freiwillige Damen sowie die Braut auf eine Reihe von Stühlen. Der Bräutigam tastet nach und nach die Fußknöchel der Frauen ab und sucht seine Angebetete unter ihnen. Anschließend werden der Braut die Augen verbunden. Der Ablauf bleibt gleich, jedoch wird der Herr, dessen Knöchel sie gerade berührt hat, unbemerkt einfach einen Stuhl weiter gerückt – und sie tastet immer wieder den gleichen Herrenfuß ab! Ob sie den Trick bemerkt? Für die Gäste ein amüsantes Spektakel.

3. Das Spaghetti-Spiel

Ebenfalls für Kurzweile und einen Einbezug der Gäste sorgt das Spaghetti-Spiel. Es werden freiwillige Paare gebeten, sich in die Mitte des Festsaals aufzustellen. Natürlich ist auch das Hochzeitspaar dabei.

Materialien

  • Spaghetti und Makkaroni

Die Paare stellen sich gegenüber. Der Mann bekommt eine Spaghetti, die Frau eine Makkaroni. Die Nudeln werden in den Mund genommen, die Hände auf dem Rücken gefaltet. Nun geht es ums Ganze: Das Paar, welches es als erstes schafft, die Spaghetti in die Makkaroni zu führen, hat gewonnen und gewinnt einen Preis (z. B. eine Flasche Sekt). Mit einer lustigen oder auch etwas anrüchigen Musik im Hintergrund ist dieses Spiel auch eine sehr gute Einleitung für das Buffet.

4. Kuss auf Signal

Foto: Frau mit Glocke in der Hand mit der Aufschrift "Ring for kiss"Romantisch und gleichzeitig lustig ist das Spiel „Kuss auf Signal“. Es bedarf jedoch einer kleinen Vorbereitung.

Materialien

  • Glöckchen in Anzahl der Tische
  • Kleine vorgeschriebene Kärtchen

Hierbei werden auf den Tischen der Gäste Glöckchen verteilt. Daneben findet sich eine kleine Karte mit einem kurzen Text, wie z. B. „Ring for a kiss“. Das Brautpaar ist natürlich vorab in dieses Spiel einzuweihen. Jedes Mal, wenn das Glöckchen erklingt, müssen Braut und Bräutigam sich sofort küssen. Zu Beginn des Abends, wenn sie noch nebeneinander sitzen, mag dies einfach sein. Zum späteren Abend, wenn sie voneinander getrennt bei ihren Gästen sitzen, wird dies jedoch besonders amüsant. Schnell müssen sie sich finden und zueinander rennen. Vielleicht haben sie das Spiel auch schon vergessen und nur ein Partner rennt suchend los?

5. Strumpfbandwerfen

Foto: Bräutigam wirft Strumpfband auf HochzeitsfeierIn England schon lange Brauch- bei uns noch nicht so bekannt: Das „Brautstraußwerfen“ der Männer.

Materialien

  • Das Strumpfband der Braut

Die Braut wird auf einen Stuhl in die Mitte des Raumes gesetzt. Der Bräutigam muss nun mit seinen Zähnen das Strumpfband der Frau von ihrem Bein vorsichtig abstreifen. Die Hände bleiben auf dem Rücken. Anschließend versammeln sich alle nicht verheirateten Männer auf der Tanzfläche. Der Bräutigam steht mit dem Rücken zu der Gruppe und wirft das Strumpfband in die Menge. Genau wie beim Brautstrauß-Werfen verspricht ein gefangener Strumpfband den Herren der Schöpfung eine baldige Hochzeit.

6. Kennen sie sich wirklich? Das Frage-Antwort-Spiel

Foto: Brautschuh und Schuh des BräutigamsEher traditionell ist dieses Frage-Antwort-Spiel, bei dem Braut und Bräutigam auf den Prüfstand gestellt werden.

Materialien

  • Vorbereitete Fragen
  • 2 Stühle

Das Brautpaar wird Rücken an Rücken für alle Gäste sichtbar auf zwei Stühlen platziert. Sie tauschen jeweils einen Schuh, so dass jeder nun einen weißen und einen schwarzen Schuh in der Hand hält. Der schwarze Schuh steht stellvertretend für den Bräutigam, der weiße Schuh für die Braut. Der Moderator stellt dem Paar Fragen, auf die sie gleichzeitig mit „Er“ = schwarzer Schuh oder „Sie“ = weißer Schuh antworten. Pro übereinstimmender Antwort erhält das Paar einen Punkt.

Die Fragen müssen natürlich so formuliert sein, dass das Paar mit „Er“ oder „Sie“ antworten kann. Für Brüller sorgen insbesondere Fragen wie: Wer hat den ersten Schritt gemacht hat, wer ergreift beim Sex am Häufigsten die Initiative, wer erledigt die meiste Hausarbeit? Anschließend wird der Test ausgewertet und das Paar bekommt ihre Auswertung vom Moderator vorgelesen:

0-5 Punkte: Kennt ihr Euch wirklich oder habt ihr euch heute vorm Traualtar das erste Mal gesehen? Rückt noch ein wenig näher zusammen. Eure Ehe hat Potential.
6-10 Punkte: Ihr kennt euch schon ganz gut. Aber das hat noch Potential. Vielleicht wird es im ersten Ehejahr noch etwas turbulent, aber danach wird es harmonischer!
11-16 Punkte: Ihr seid das perfekte Paar! Das wird ewig halten!
16-20 Punkte: Ihr seid mehr als das perfekte Paar! Ein unglaubliches Ergebnis, welches auf eine Seelenverwandtschaft schließen lässt. Besser geht es nicht.

7. Rote Rosen

„Rote Rosen“ ist ein Spiel, bei dem Braut und Bräutigam zur Belustigung der Partygesellschaft alleine agieren.

Materialien

  • 21 rote Rosen
  • 21 kleine Flaschen
  • Eine Augenbinde

Dem Bräutigam werden die Augen verbunden. Im Saal werden anschließend 21 Flaschen mit roten Rosen aufgestellt. Der Bräutigam muss nun für seine Braut die Rosen mit verbundenen Augen einsammeln. Dabei darf die Braut ihm helfen, indem sie ihm Anweisungen zuruft. Um das Ganze noch etwas schwerer zu machen, kann sie während dessen mit einer anderen Aufgabe betraut werden, z. B. einen Stapel Karten auf einen rechten und einen linken Stapel sortieren (blau rechts, rot links). So kann sie ihre Multitasking-Fähigkeit unter Beweis stellen. Der verwirrte Mann irrt derweil im Saal umher und sorgt für schallendes Gelächter. Ein grandioses Spiel, um die Übergabe eines schönen Rosenstraußes ein wenig spannender zu gestalten. Besonders romantisch wird es, wenn mit Übergabe der so mühsam gesammelten Rosen der Brauttanz beginnt.

Bildnachweise
1: © Anastasia Sholkova/Shutterstock
2: © IVASHstudio/Shutterstock
3: © Surkov Vladimir/Shutterstock
4: © Alesya Selifanova/Shutterstock
5: © jujikrivne/Shutterstock
6: © Copacabana/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar