Rund um den Sektempfang bei der Hochzeit

Bild: Brautpaar und Gäste stoßen an beim Sektempfang

Der Sektempfang bei Hochzeiten ist inzwischen zum festen Bestandteil vieler Feiern geworden. In lockerer Atmosphäre kann das Brautpaar Glückwünsche entgegennehmen, die Zeit nutzen, um Hochzeitsfotos zu machen, und die Gäste können sich untereinander bekannt machen.

Oft findet der Sektempfang direkt nach der Trauung statt. Das ist also der Moment, in dem sich die Gäste das erste Mal richtig sehen und kennenlernen. Umso wichtiger ist, dass sich Brautpaar und Hochzeitsgäste wohlfühlen und Location sowie Ambiente genau dazu beitragen.

Sektempfang in Eigenregie oder vom Profi?

Es soll einen Sektempfang geben, das steht schon einmal fest. Stellt sich nun die Frage, ob man ihn selbst organisieren soll oder die Arbeit lieber einem Profi überlässt. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Wenn ein Profi Hand anlegt, bleibt dem Brautpaar natürlich einiges an Organisation erspart. Man kann einen Caterer oder Partyservice engagieren – oft bieten Hochzeitslocations auch einen Sektempfang vor Ort an. Investiert man selbst etwas Zeit und hat noch ein paar Helfer, lässt sich so noch etwas Geld sparen. Zudem kann man seinen individuellen Touch miteinbringen und nach den eigenen Vorstellungen den Sektempfang umsetzen.

Selbst ist das Brautpaar: Sektempfang organisieren

Um den Sektempfang selber auf die Beine zu stellen, solltet ihr als Brautpaar zunächst einige Helfer miteinbeziehen. Am Hochzeitstag werdet ihr noch vor dem Traualtar stehen, während Tische, Sekt und Gläser aufgebaut werden sollten.

Welche Getränke gibt es klassischerweise?

Wie der Name schon sagt, gehört beim Sektempfang der Sekt einfach dazu. Zusätzlich sollten aber auch nicht alkoholische Getränke im Angebot sein. Die Auswahl sollte den Wünschen von Braut und Bräutigam entsprechen, beispielsweise so:

  • Sekt
  • Sekt mit O-Saft
  • O-Saft
  • Alkoholfreier Sekt
  • Wasser

Natürlich könnte auch Champagner angeboten werden oder verschiedene Sektvariation mit frischen Früchten und Sirup. Der Kreativität und den Wünschen des Brautpaares sind keine Grenzen gesetzt. Einzig der Aufwand sollte bedacht werden, wenn man den Sektempfang selber organisiert.

Wieviele Getränke und Gläser müssen kalkuliert werden?

Pro Gast sollten etwa 2 Gläser Sekt gerechnet werden. Da in ein Glas ca. 100 ml eingefüllt werden kann anhand dieser Zahl und der Anzahl der Gäste die benötigten Liter berechnet werden. Üblicherweise haben Sektflaschen ein Füllvolumen von 750 ml. Ein bisschen Puffer schadet aber natürlich nie – bei Getränken kann man natürlich nie zuviel haben 😉

Auch bei der Anzahl der Gläsern sollte auf jeden Fall mehr vorhanden sein als Gäste geladen – denn es bleibt immer mal ein Glas stehen.

Snacks beim Empfang

Für den kleinen Hunger sollte natürlich auch gesorgt sein. Da das große Festessen noch folgt reichen normalerweise Kanapees oder eine Auswahl an Fingerfood. Für die sommerliche Jahreszeit sind auch Obst und Früchte, z.B. als Spieße, eine echte Alternative.

Hingucker – Besondere Ideen für den Sektempfang

Bild: Sektgläser mit Sekt und Hibiskusblüten

Hibiskusblüte im Sekt

Mit Hibiskusblüten könnt ihr euren Sekt aufpeppen, denn sie öffnen sich im Prickelwasser. Dabei reicht ein Blüte pro Glas aus.

Foto: yexelA/Shutterstock

Bild: Sektgläser als Pyramide aufgestellt

Sektpyramide

Auch die Präsentation kann ein richtiges Highlight beim Empfang sein. So kann z.B. eine Sekt- oder Champagnerpyramide arrangiert werden.

Foto: Hatchapong Palurtchaivong/Shutterstock

Bild: Eiwürfel mit eingefrorenen Beeren und Minze

Eiswürfel mit Beeren und Minze

Ein richtiger Hingucker sind Früchte, Beeren und bspw. Minzblätter in Eiswürfeln. Die Eiswürfel lassen sich sehr gut vorbereiten, allerding sollte die Hochzeitsgesellschaft aufgrund des Aufwandes nicht zu groß sein.

Foto: 279photo Studio/Shutterstock

Bild: Gläser beim Sektempfang mit Gläsern für Braut und Bräutigam

Gläser für das Brautpaar

Die Gläser für die Frischvermählten können ebenfalls herausstechen. Neben Braut- und Bräutigam-Outfits gibt es auch Gläser mit Gravur oder Glasaufkleber.

Foto: Anna Ewa Bieniek/Shutterstock

Bildnachweis:
1: IVASHstudio/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar